Wird von Seiten der Chefredaktion gewünscht, dass auch einzelne Journalisten mit persönlichen Accounts Social Media Plattformen zur Kommunikation mit Lesern/Sehern/Hörern/Usern nutzen? (n = 27)

Welche Tools bieten Sie Lesern/Sehern/Hörern/Usern, um direkt miteinander zu interagieren? (n = 27)

Für ein Vier­tel der Medien spielt die Präsenz ihrer Jour­na­lis­ten auf Social Media Platt­for­men keine Rolle bzw. ist nicht gewünscht, Begrün­dung: Die Redak­teure sollen sich auf ihre Kern­auf­ga­ben konzen­trie­ren. Bei mehr als der Hälfte ist diese Präsenz hinge­gen gewünscht, bei knapp einem Vier­tel wird das sogar schon als Teil des Jobpro­fils begrif­fen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Austausch der Nutzer unter­ein­an­der wird von der Mehr­heit auf Social-Media-Platt­for­men ausge­la­gert oder ist an Postings und Foren­ein­träge gebun­den. Eigene Chat­rooms sind so gut wie verschwun­den, eine Minder­heit der befrag­ten Medien bietet ihren Usern diesen Austausch zusätz­lich über Apps.